Balleywasl* verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.x

#WIR – Deutsch-französische Parallelen

Mitarbeitermagazin 2017/01 der Klosterfrau Healthcare Group

Lange entwickelten sich die deutschen und die französischen Unternehmensteile der Klosterfrau Gruppe  unabhängig voneinander. Parallelen gab es etwa in der verzweigten Aufstellung beider Firmen mit jeweils höchst unterschiedlichen Geschäftsbereichen. Während der deutsche Teil der Gruppe seit Anfang 2015 einen umfassenden Veränderungsprozess durchläuft, zog der französische Teil erst in der zweiten  Jahreshälfte 2016 nach.

Im Rahmen der Neuausrichtung und Restrukturierung der Klosterfrau Gruppe hatte sich das  Mitarbeitermagazin des Unternehmens zu einem internationalen Medium in zwei Sprachen entwickelt. Als Chronist des Veränderungsprozesses und Unterstützer einer gemeinsamen Unternehmenskultur berichtet die Publikation in Deutsch und Englisch über die Entwicklungen der gesamten Gruppe sowie der einzelnen Ländergesellschaften.

Für die Unterstützung der Change-Prozesse in den französischen Unternehmensteilen sollte das Magazin zum Jahresanfang 2017 einen Fokus auf den Wandel in Frankreich legen. Daneben sollte sowohl dazu  Zusammengehörigkeitsgefühl der französischen Kollegen sowie das Zugehörigkeitsgefühl aller  internationalen Kollegen gefördert werden.

Mehr Informationen zu Corporate Publishing >>

 

 

Kunde
Klosterfrau Healthcare Group

Projektumfang
  • Titelgestaltung und Weiterentwicklung des Layouts
  • Redaktionskonzeption für französischen Schwerpunkt
  • Redaktionelle und grafische Umsetzung
  • Produktion

2016/17 GEWINNER DES FOX AWARD
FÜR EFFIZIENZ IN GOLD UND
2016 VISUAL AWARD FÜR GESTALTUNGS-
EFFIZIENZ IN GOLD
in der Branche Chemie, Pharma und der
Kategorie Interne Kommunikation

 

 

 

French Connection

Unter diesem Titel widmet sich die erste Ausgabe 2017 des Klosterfrau Mitarbeitermagazins den Veränderungen und Verbindungen der französischen Unternehmensteile. Erzählt werden historische, strukturelle und wirtschaftliche Hintergründe: Dabei nehmen die Reorganisation der Ländergesellschaft sowie künftige Marktperspektiven der neuaufgestellten Firma einen Schwerpunkt ein. Gleichzeitig werden Gruppenübergreifende Themen wie Qualität und Shared Services daneben gestellt.

In Einblicken in den Unternehmensalltag der französischen Kollegen werden individuelle Ansätze,  eigenständige Produktlinien und Best Practices berichtet. Hinzu kommen Berichte über Gemeinschaftsprojekte über Ländergrenzen hinweg sowie eine Reportage für ein seit vielen Jahren erfolgreich international arbeitendes Unternehmen der Gruppe, das mit einem Team in Deutschland und Frankreich seine Marktchancen auch künftig nutzen wird.