Balleywasl* verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.x

Aus Berufung Beruf machen

BVO, CI-Entwicklung und strategische Positionierung

 

Vor über 120 Jahren hat Andrew Taylor Still mit der Osteopathie eine sanfte, manuelle Behandlungsmethode entwickelt. Mittlerweile ist die Therapieform in vielen Ländern als alternative Medizin anerkannt – anders in Deutschland. Trotz einer wachsenden Nachfrage, etablierter Verfahren und sichtbarer Erfolge fehlt den Osteopathen die gesetzliche Anerkennung als Berufsstand. Die Forderung danach und die rechtliche und beratende Unterstützung bis dahin gehört mittlerweile zu den zentralen Aufgaben des Bundesverband Osteopathie e.V. - BVO. Mit einer neue CI und strategischen Positionierung soll dieser Auftrag als politische Interessenvertretung unterstrichen werden.

Kunde
BVO

Projektumfang
  • Entwicklung Corporate Design
  • Strategische Neupositionierung
  • Kommunikationsleitlinien
  • Mitglieder-, Nachwuchs- und Patientenmarketing
  • Moderne Webpräsenz
  • Geschäftsausstattung
  • Flyer, Broschüren, Anzeigen

Neuausrichtung mit Redesign

Mit einem sanften Refresh und Redesign knüpft balleywasl* beim Corporate Design an Ursprünge und Tradition des BVO an. Klar setzt sich die modernisierte Gestaltungslinie jedoch von esoterischen Wurzeln ab. Selbstbewusst stellen Form- und Farbgebung den Anspruch des Verbands als führender Vertreter einer etablierten medizinischen Leistung in den Fokus. Während in der Kommunikation für Patienten warme Töne im Vordergrund stehen, greifen Maßnahmen und Instrumente für den politischen Diskurs und das Mitgliedermarketing sachliche und informative Gestaltungsformen auf. Die strategische Repositionierung als Interessenvertretung wird über alle Kanäle sichtbar – der BVO zeigt sich als seriöser und führender Repräsentant einer wirksamen medizinischen Behandlungsform. Basierend darauf bilden in der weiteren Zusammenarbeit mit der Agentur die politischen Forderungen, der Wertbeitrag der Osteopathie sowie die Unterstützung für Mitglieder die weiteren Schwerpunkte der Kommunikation.

Schnell den passenden Therapeuten finden

Eine der wichtigsten Aufgaben in der Zusammenarbeit mit dem BVO war die Gestaltung und technische Umsetzung einer neuen Website für die Interessenvertretung von mehr als 2.600 Osteopathen. Zentrale Anforderung war dabei, Patienten und Angehörigen einen schnellen Zugang zu Informationen und Therapeuten in ihrer Region zu ermöglichen. Über die Funktionalität einer Osteoapthensuche sollten die Profilinformation der BVO-Mitglieder georgraphisch sowie semantisch für Interessierte auffindbar gemacht werden. In Karten-, Listen- und Profilansicht können Nutzer die Daten zu Personen und Gemeinden abrufen. Über einen Mitgliederbereich können BVO-Mitglieder ihre Profilinformationen pflegen und ergänzen, ohne das aktuell noch bestehende Legacy-Datenbanksystem nutzen zu müssen. In Verbindung mit einem neuen Look und Responsive Design sowie suchmaschinenoptimierten Content konnte die Agentur die Nutzerzahlen und Suchanfragen um fast ein Drittel steigern – von ehemals etwas unter 15.000 monatlich auf heute fast 20.000 monatlich.