Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Datenschutz.akzeptieren

Employer Branding – Beratung und Umsetzung mit dem M-Faktor

Es ist erstaunlich, wie viele Unternehmen sich immer noch mit dem Aufbau einer Arbeitgebermarke schwer tun. „Wir bieten doch so viele Benefits an und trotzdem bekommen wir zu wenige oder keine guten Bewerbungen“, so oft die Ausgangssituation. Bereits die Zuständigkeit im Unternehmen zeigt oft schon, warum der Erfolg ausbliebt, denn dieses Kommunikationsthema sollte Chefsache und in der Kommunikationsabteilung verortet sein. Natürlich im engen Schulterschluss mit den Personalern.
 
Unsere erstes M steht für Mut. Mut, alte Pfade zu verlassen, neu zu denken und überraschend zu handeln. Ohne Mut wird der der Aufbau einer auffälligen und attraktiven Arbeitgebermarke nicht gelingen. Unser zweites M steht für Motivation. Motivation, Mitarbeiter zu Botschafter des Arbeitgebers zu machen. Sie mit einer starken Idee anzuzünden und ihnen Lust zu machen, für ihren Arbeitgeber zu werben und sich ins Rampenlicht zu stellen. Und das dritte M steht für Machen. Denn wer nach der ersten Welle aufhört, hat vergessen, dass der Aufbau einer „Marke“ – in diesem Fall eine Arbeitgebermarke - Energie und Kontinuität erfordert.

In Workshops setzen wir Impulse. Mit viel Empathie für die Menschen und mit Verständnis für das Unternehmen und für seine Produkte oder Services. Wir beraten und konzipieren. Strategisch, mit reichlich Erfahrung, Seniorität und Begeisterung. Wir initiieren und begleiten Prozesse, setzen Ziele und KPIs, die wir nachhalten. Und wir haben Freude an dem, was wir tun. Das ist unser Selbstverständnis.

Die nachstehenden Kampagnen sind Beispiele, die nicht nur gelungen sind, sondern auch wirken. Sie sind vordergründig einfach, attraktiv, authentisch und aufmerksamkeitsstark. Machen Sie sich ein Bild und schicken Sie uns, wenn Sie Lust bekommen, eine Einladung zu einem Chemistry Meeting. Mein Name ist Albert Wasl. Ich bin Gründer von und Geschäftsführer Beratung bei balleywasl*. Schreiben Sie mir (albert.wasl(at)balleywasl.com) und ich rufe Sie zurück.

Kunde
AKDB | Caritas | Probat Bau AG

Projektumfang
    • Beratung
    • Konzept
    • Bildsprache inkl. Fotoshooting
    • Produktionsabwicklung
    balleywasl employer branding akdb

    Wenn der Firmennamen den Begriff „Anstalt“ beinhaltet, beißen motivierte und dynamische Arbeitskräfte nicht unbedingt an. Hat man ein gesundes Selbstbewusstsein und traut sich und nimmt sich nicht so sehr, aber die Sache sehr ernst, dann bekommt dieser angestaubte Begriff auf einmal eine Strahlkraft. Genau diesen Mut haben wir von der AKDB eingefordert und in einem Casting  motivierte Mitarbeiter gesucht, die ihren Job bei der AKDB lieben und Freude daran haben, zu erzählen, dass sie in der „Anstalt“ arbeiten. Entstanden ist eine Kampagne, bei der sich das öffentlich rechtliche Unternehmen weder versteckt, noch verbiegt, sondern eine überraschende Frische an den Tag legt. Danke liebe Anstalts-Mitarbeiter, dass ihr so toll mitgemacht habt.

    balleywasl employer branding akdb
    balleywasl employer branding akdb 2

    Fotoshooting
    Das Fotoshooting fand in den Räumlichkeiten der AKDB statt und dauerte zwei Tage: von Azubi bis Vertriebsleiter wurden die unterschiedlichen Berufserfahrungen und -gruppen fotografiert und für die Kampagne dargestellt.

    balleywasl employer branding akdb 3
    balleywasl employer branding caritas

    Der Claim der Caritas Oberbayern, einem Sozialdienstleister mit fast 9.000 Mitarbeiter, ist „Nah. Am Nächsten.“ Es menschelt also an allen Ecken und Enden. In der Altenpflege, in der Kinderbetreuung, im Ehrenamt und vielen anderen Bereichen. Die Aufgabe: eine Leitidee für das Employer Branding, der sich alle Geschäftsfelder von der Wiege bis zur Bahre bei der Personalsuche bedienen können. Eine Leitidee, die eine Alleinstellung über Bilder und Fotos obsolet macht, denn mit Fotos ist keine natürlich wirkende Differenzierung zu den Mitbewerben zu erzielen. Unsere Idee: ein kreatives Wortspiel in Anlehnung an den Claim und eine starke Visualisierung. Entstanden ist „Mensch. Genau mein Ding.“ Das hat weit über die Grenzen Oberbayerns hinaus eingeschlagen und die Caritas Oberbayern der Erzdiözese München und Freising als Arbeitgeber in ein modernes Licht gerückt.

    balleywasl employer branding caritas
    balleywasl employer branding caritas 2
    balleywasl employer branding probat

    Die Probat Bau AG wächst und der Wettbewerb der weiterhin boomenden Baubranche um die besten Mitarbeiter ist in vollem Gange. Während man bei dem Unternehmen in Feldkirchen bei München umsatz- und ertragstechnisch längst in der ersten Liga der mittelständischen Unternehmen angekommen ist, spielte man in Sachen Werbung noch in der zweiten Liga und bei der Personalsuche noch darunter. Dem neuen Marktauftritt, den balleywasl* auch entwickelt hat, folgte die Entwicklung einer Employer Branding Kampagne. Die musste in erster Linie auffällig sein, denn allein die unzähligen Baustellen bieten viele Möglichkeiten diese plakativ in Szene zu setzen. Wir haben den Markennamen genutzt und das Logo zum Key Visual umgebrandet. Die Botschaft für wechselwillige Arbeitnehmer: derjenige, der zur Profession auch Power und Passion hat, ist bei Probat genau richtig. Wir wünschen viel Erfolg beim Einsatz der Motive!

    ballewasl employer branding probat
    balleywasl employer branding probat 2

    Fotoshooting
    Um ein authentisches Bild von den Mitarbeitern wiederzugeben, wurde das Shooting mit echten Mitarbeitern der Probat Bau AG durchgeführt.

    balleywasl employer branding probat 3